Digitale Stadt - Handeln.Verwalten.Vernetzen

In diesem Jahr stellen wir den Smart City-Gedanken in den Fokus der Tagung und bringen wichtige Akteure aus Wissenschaft, Verwaltung und Wirtschaft zusammen, die für moderne und innovative Konzepte einer digitalen Stadt der Zukunft stehen. Die Tagung wird in diesem Jahr in Kooperation mit Smart City Münster ausgerichtet. Die sich zum Ziel gesetzt haben, mit Hilfe aktiver und tatkräftiger Partner aus allen Bereichen des städtischen Lebens, Münster zu einer Smart City zu entwickeln. Die Tagung richtet sich deutschlandweit an Fach- und Führungskräfte aus verschiedenen Domänen und vereint in diesem Jahr unsere beiden klassischen Tagungsformate „Methoden und Werkzeuge zur Verwaltungsmodernisierung (Memo)“ und „Handelsinformationssysteme (HIS)“, die regelmäßig über 400 Besucherinnen und Besucher zählten. Als einen Hauptreferenten konnte bereits der Präsident des Deutschen Städetages und Oberbürgermeister der Stadt Münster, Markus Lewe, gewonnen werden. Neben Oberbürgermeister Markus Lewe werden weitere spannende Referenten im Rahmen von Vorträgen und einer Podiumsdiskussion durch den Tag leiten.

 

Memo-Tagung 2022

Liebe Freundinnen und Freunde der Memo-Tagung,
 

wir wünschen Ihnen ein frohes und inspirierendes Jahr 2022. Nachdem unsere beiden erfolgreichen Tagungsformate MEMO und HIS (Tagung Handelsinformationssysteme) zwei Jahre in Folge leider nicht stattfinden konnten, wird es in diesem Jahr ein gemeinsames Format zum Thema Digitale Stadt - Handeln.Verwalten.Vernetzen. geben. Die Tagung wird am 16. September 2022 an der Universität Münster stattfinden und eröffnet Ihnen die Möglichkeit, Kontakte zu Kommunal-, Landes- und Bundesverwaltungen aufzubauen und zu vertiefen.

Wir freuen uns, Sie auf der Tagung Digitale Stadt begrüßen zu dürfen,
Ihr Team der Tagung Digitale Stadt.

 

Studie zu Prozessmanagement in der öffentlichen Verwaltung

Im Sommer letzten Jahres wurde am Lehrstuhl von Professor Becker eine umfangreiche Studie mit über 700 Teilnehmer*innen zum Thema Prozessmanagement in der öffentlichen Verwaltung veröffentlicht. In dieser wurde erfasst und interpretiert, in welchem Umfang Prozessmanagement in der öffentlichen Verwaltung angewendet wird und welche Chancen die Nutzung von Prozessmanagement, auch im Bezug auf die Digitalisierung und die OZG-Umsetzung bietet. Die Studie liefert Einblicke über Anwendung, Verbreitung und Ausmaß des Prozessmanagements über alle föderalen Ebenen hinweg.
Die Publikation finden Sie hier